Dienstag, 9. Mai 2017

Rezension: Der Kruzifix-Killer

Der Kruzifixkiller
von Chris Carter
Hunter-und-Garcia-Reihe Band 1
ISBN: 9783548281094
Thriller

Worum es geht:
Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen eines hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und er ist Hunter immer einen Schritt voraus - denn er kennt ihn gut. Zu gut.

Mein Eindruck: 
Der Beginn des Buches hat mich diesmal sofort gepackt - denn statt erst einmal an die Figuren herangeführt zu werden, wie es manche Reihenauftakte so tun, startet dieser Thriller direkt im Geschehen. Keine Zeit für lange Erklärungen, da der Kollege von Hunter sofort gerettet werden muss. Mitten in den Geschehnissen dieser Szene wird erläutert, wie es zur aktuellen Lage gekommen ist. Das ist meines Erachtens dem Autoren sehr gelungen. 
Weiterhin gelungen ist die Beschreibung der Vorgehensweise des Täters. Oft überkam mich dank meiner Vorstellungskraft eine Gänsehaut - und genau darum geht es doch beim Lesen eines Thrillers, richtig? Insgesamt ist der Thriller recht blutig und brutal gehalten - dafür geht er jedoch nicht besonders in die Tiefe, was die Protagonisten angeht... Hunter wird als überdurchschnittlich intelligent beschrieben und hat auf vieles tatsächlich sofort eine Lösung oder den richtigen psychologischen Ansatz parat. Dieser Aspekt soll Hunter individuell machen, schon klar. Doch manchmal stört es mich, dass dadurch manch andere Figur in dem Buch recht "dumm" erscheint. Trotzdem mag ich die beiden Ermittler Hunter und Garcia sehr, so unterschiedlich sie auch sind. 

Mein Fazit:
Besonders viel Aussagekraft oder Raffinesse hat "Der Kruzifixkiller" nicht aufzuweisen, dafür bietet er jede Menge kurzweilige Unterhaltung in Serienform, da es bereits mehrere Nachfolgebände gibt. Ein Thriller für jeden, der "mal schnell etwas Spannung" möchte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen